· 

66. Jahre NKV

NKV Jubiläumsgarde
NKV Jubiläumsgarde

66. Jahre Norddeutscher Karneval-Verband e.V., das wurde gestern in der Stadthalle Neumünster gefeiert. Es war ein toller Abend mit einem super Programm.

 

Ein absoluter Höhepunkt war der Auftritt der NKV Jubiläumsgarde mit 14 Aktiven aus unterschiedlichen Verein #karnevalverbindet

 

Wir bedanken uns beim NKV für den Abend und wünschen weiterhin alles Gute.

 

Kiel Ahoi!

Fotos: KKK

Presse

Quellenangabe: Holsteiner Zeitung vom 06.01.2020, Seite 19
Quellenangabe: Holsteiner Zeitung vom 06.01.2020, Seite 19

Frohsinn ohne Rechtspopulismus

Gala zum 66-jährigen Bestehen des Norddeutschen Karneval-Verbands in der Stadthalle Neumünster

Neumünster. „Rechtspopulistische Positionen haben in unserem Verband keinen Platz“, machte Klaus-Ludwig Fess vom Bund Deutscher Karneval (BDK) in seiner Begrüßungsrede deutlich. Mit seinen knapp 2,7 Millionen Mitgliedern, die bundesweit in mehr als 5300 Karnevalsvereinen organisiert sind, setze sich der BDK vielmehr für den Schutz von Bräuchen und Traditionen ein, betonte BDK-Präsident Fess. „Gesellschaftliche Werte ändern sich. Wir machen bezüglich Religionen, Hautfarben und Herkunftsländern keine Unterschiede“, wandte sich der Saarländer an die 600 norddeutschen Gäste im Saal. Manchmal habe er den Eindruck, Karnevalisten seien die besseren Politiker, meinte Klaus-Ludwig Fess und erntete auch dafür tosenden Applaus.

Präsident Jens Dormann vom gastgebenden Norddeutschen Karneval-Verband (NKV) zeichnete die Geschichte des NKV, die mit der Gründung im Jahr 1954 begann, nach und unterstrich noch einmal die Hartnäckigkeit norddeutscher Karnevalisten. „Da die Norddeutschen im damaligen BDK nicht erwünscht waren – ihnen wurde historischen Quellen zum Trotz karnevalistisches Brauchtum abgesprochen – gründeten sie kurzerhand einen eigenen Verband“, beschrieb Dormann die Anfänge des NKV.

Heute haben sich die Wogen längst geglättet. Nicht zuletzt wegen des „großen ehrenamtlichen Engagements der norddeutschen Mitglieder.“ Regelmäßige Prinzen- und Gardetreffen dienen der Kontaktpflege unter den norddeutschen Vereinen, Jugendarbeit wird in allen Karnevalsgesellschaften großgeschrieben. Mehr als 700 000 junge Menschen engagieren sich bundesweit in Karnevalsvereinen.

„Karneval gehört zu meinem Leben seit ich zwei Jahre bin“, sagte die 16-jährige Nele Schwichtenberg von der Kieler KG Eulenspiegel. Am Sonnabend zeigte sie ihr Können als Tanzmariechen auf der Bühne. Die Leidenschaft am Tanz und die gute Stimmung unter den Karnevalisten seien nur zwei Gründe für ihr Engagement, betonten auch Sara Kichhoff (18) und Lisann Wedekind (20) vom Elferrat der Poggendörper aus Kiel.

Insgesamt trugen zahlreiche ehrenamtliche Helfer hinter und auf der Bühne zum guten Gelingen der Jubiläumsgala bei. Unter ihnen waren 21 Tollitäten, vier Traditionsfiguren, der Musikzug der Kieler Karnevalsgesellschaft Eulenspiegel, zahlreiche Show- und Gardetänzer sowie Ehrengäste aus der Politik.

Wenn protokollarische Korrektheit dem Frohsinn weicht, steigt auch Kiels Stadtpräsident Hans-Werner Tovar als Gast der NKV-Feier in die Bütt und erzählt schlüpfrige Witze.


Quellenangabe: Holsteiner Zeitung vom 06.01.2020, Seite 19

Letztes Update:

 05.08.20

Aktuell

Folgt uns: